Nachrichtenagentur Reuters schon wieder gehackt

Schon wieder ist ein Blog der Nachrichtenagentur Reuters gehackt und eine Falschmeldung über den Tod des saudi-arabischen Außenminister Prinz Saud al-Faisal untergeschoben worden.

Deshalb ist das Blog auch aktuell nicht im Netz aufrufbar, es erscheint nur ein Hinweis auf technische Probleme, wenn man es aufruft. Beim letzten Reuters-Hack vor 8 Tagen soll eine veraltete WordPress-Version mit Sicherheitslücken das lancieren von Falschmeldungen ermöglicht haben.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Politik, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.