Nächste Woche kommt der neue Firefox

Mozilla hat inzwischen erste Bilder zum neuen Firefox-Browser gezeigt, der im Sommer 2021 eine überarbeitete GUI bekommt. Der Browser soll sich optisch weiterentwickeln, und einige Elemente wurden an andere Stellen gesetzt. Damit kommt der Browser moderner und aufgeräumter daher.

Nutzererfahrung floss über Heatmaps ins Layout ein

Das Redesign wird in der kommenden Woche am 1. Juni 2021 freigegeben und wurde mit Hilfe der Auswertung des Nutzungsverhaltens der Userbasis geplant. Über Heatmaps konnte Mozilla herausfinden, welche Elemente besonders häufig genutzt werden. Auf Grundlage dieser Erkenntnisse wurden dann die Designänderungen durchgeführt.

Man erkennt in den wenigen schon gezeigten Bildern eine optisch überarbeitete Kopfleiste, wobei die Tab-Header jetzt abgerundete Ecken haben. Damit ähnelt der Browser vom optischen Eindruck her auch mehr den Konkurrenzprodukten wie Microsoft Edge und Google Chrome.

Es scheint auch so, als wurden zudem mehrere Elemente wie zum Beispiel der aus Chrome und Edge bekannte Favoritenstern und die Lesezeichenliste in die URL-Leiste verschoben worden. Beim noch aktuellen Firefox ist diese komplett leer und die Favoriten werden über das separate Bookmark-Menü (mit mehreren Klicks) hinzugefügt.

Die integrierte Lesefunktion Pocket

Die Lese-App Pocket ist offenbar nun integraler Bestandteil des Firefox-Designs geworden. Die App kann man in dem neuen Browser direkt über ein eigenes Symbol in der Kopfzeile aufrufen.

Mit Pocket lassen sich Internetseiten zum späteren Lesen abspeichern und dabei zum Teil auch mit Markierungen versehen. Das Entwicklerteam dieser App hatte Hersteller Mozilla schon 2017 übernommen.

Auch die rechte Menüleiste wurde überarbeitet. Häufig genutzte Menüpunkte wie Schaltflächen zum Anlegen neuer Tabs und Fenster sind nach oben gerutscht, während andere Menüpunkte wie das Protection Dashboard oder der Schnellzugriff auf Web-Developer-Tools entfernt wurden.

Pünktlich zum Sommeranfang

Ab dem kommenden Dienstag, dem 1. Juni 2021, und damit pünktlich zum (meteorologischen) Sommeranfang, soll der neue Firefox-Browser für alle unterstützten Plattformen erscheinen. Dazu zählen die Desktop-Betriebssysteme Windows, MacOS und Linux und die Mobilbetriebssysteme Android und iOS.

Bild: Mozilla

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Browser, Internet, Programmierung, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Nächste Woche kommt der neue Firefox

  1. Pingback: Firefox 89 steht zum Download bereit | Klaus Ahrens: News, Tipps und Fotos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.