Netflix geht gegen Passwortweitergabe vor

Inzwischen gibt schon jeder 3. Netflix-Kunde seine Zugangsdaten weiter, obwohl sich eigentlich nur Familienmitglieder die Netflix-Abos teilen dürfen.

Zusätzliche Autorisierungsstufe eingefügt

Jetzt beginnt der Streamingdienst, das Teilen von Netflix-Konten zu erschweren und die Mehrfachnutzung eines Accounts nur noch innerhalb eines Haushalts zu erlauben und begründet den Schritt einer zusätzlichen Autorisierungsstufe mit Sicherheitsbedenken. Zuerst berichtete die Webseite Gammawire über das neue Vorgehen und berief sich dabei auf ein Twitter-Posting als Quelle.

Netflix erläuterte den US-Medien dazu: „Dieser Test soll sicherstellen, dass Personen, die Netflix-Konten verwenden, dazu berechtigt sind.“ Wenn Netflix feststelle, dass die Anmeldedaten für ein Konto von jemand anderem genutzt würde, der mutmaßlich nicht der Kontoinhaber sei, müsse der sich jetzt zusätzlich verifizieren.

Verifizierung mit Email oder SMS

Auf dem Artikelbild sieht man, dass sich solche Nutzer entweder per Email oder per Textnachricht (SMS) verifizieren können. Alternativ kann die Verifizierung auch aufgeschoben werden. Wenn sich die Person innerhalb eines bestimmten Zeitrahmens nicht verifiziert, wird der Zugang gesperrt, und über dieses Netflix-Konto können dann keine Inhalte mehr angeschaut werden.

Diese Zusatz-Authentifizierung erschwert zwar das Teilen von Netflix-Konten, macht es aber nicht unmöglich. Der Kontoinhaber könnte ja auch bei jeder Abfrage diesen Mit-Nutzern den zusätzlichen Verifizierungscode durchgeben.

Zurzeit testet Netflix das neue Verfahren in mehreren Ländern und begründet das damit, dass so die Sicherheit der Konten erhöh werde.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Soziales, Tipps und Tricks, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.