Neu: Bezahlfunktion bei Ebay-Kleinanzeigen

Das Portal Ebay Kleinanzeigen gab heute bekannt, dass es eine Bezahlfunktion einführt. Allerdings verlangt der Betreiber für die Sicher-bezahlen-Funktion eine Gebühr, die von der vereinbarten Kaufsumme abhängig, die der Käufer zahlen muss. Die Höhe der Gebühr hat das Portal bisher noch nicht bekanntgegeben.

Die Verkäufer müssen die Ware dazu mit Nachweis versichert an den Käufer senden. Bisher ist in dem kostenlosen Ebay-Kleinanzeigenmarkt Barzahlung bei Abholung der Ware im Haushalt des Verkäufers die übliche Zahlungsmethode.

Zahlungsdienstleister ist OPP aus den Niederlanden

Die neue Bezahlfunktion realisiert die niederländische Online Payment Platform (OPP), die die Zahlungsabwicklung für Plattformen und Marktplätze anbietet. Das Unternehmen aus Delft wurde 2012 gegründet und wickelt die Zahlungen für rund 170 Plattformen in Europa ab. Das niederländische Schwesterportal von Ebay Kleinanzeigen, Marktplaats, nutzt OPP seit 2017 als Partner für Zahlungsabwicklung und Käuferschutz.

PayPal wird nicht angeboten

Als Zahlungsarten stehen neben der klassischen Überweisung auch die Sofort-Überweisung und die Zahlung mit Kreditkarte zur Verfügung. PayPal gibt es dort leider nicht.

Die neue Funktion ist zunächst nur in den Kategorien Spielzeug, Handy & Telefon sowie PCs und Notebooks verfügbar und soll später bei weiteren Kategorien möglich sein. Zum Start der Bezahlfunktion können zunächst nur Artikel mit einem Angebotspreis bis maximal 1.000 Euro abgesichert werden.

Screenshot: Ebay Kleinanzeigen

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Sicherheit, Tipps und Tricks, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.