Neuartiger Bildsensor von Sony kann Kameras revolutionieren

CCD-Bildsensor_Wikipedia_C-MGestern tauchten Dokumente im Internet auf, die einen Bildsensor von Sony in völlig neuer Technologie beschrieben.

Nach einem Bericht der Seite Reframe basiert der Sensor auf der Active Pixel Color Sampling (APCS)-Technologie. Er ist zwischen 2,5 und 3,8 Zentimeter groß und erlaubt eine Auflösung von knapp 5 Megapixel.

Anders als normale Sensoren benötigt die Neuentwicklung von Sony keine drei verschiedenen Schichten, um Rot-, Grün- und Blauanteile aufzunehmen, Sondern sammelt alle drei Farben in einem Pixel. Das macht ein elektronischer Filter möglich, der über den Sensor wandert.

Kameras mit einem solchen Bildsensor erreichen eine deutlich geringere Dateigröße bei gleicher Auflösung. Besonders die maximale Bildfrequenz ist beeindruckend: Bei einer Auflösun von 2.048 x 1.556 Pixeln sind 16.000 Bilder pro Sekunde möglich!

Weil die einzelnen Pixel größer sind als bei Standard-Bildsensoren, erzielt man damit auch eine bessere Bildqualität bei schwächerem Licht. Man vermutet, dass der Sensor unter anderem in zukünftigen Yperia-Smartphones von Sony zum Einsatz kommen soll.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Fotografie, Internet, Mobilgeräte, News, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.