Neue iPhones mit falscher Apple-ID

iphoneaktivierung_bÉin nagelneues iPhone gekauft und dann ausgesperrt: So erging es einigen Käufern neuer iPhone 7 von Apple.

Nach den Meldungen auf Twitter und Macrumors handelt es sich dabei nicht um Einzelfälle. Es sind aber wohl auch Altgeräte von dem Problem betroffen.

Beim Versuch der Aktivierung fanden die Besitzer schon eingetragene, fremde Apple-IDs vor, was es unmöglich macht, die Geräte zu aktivieren – und dann ist das neue, eigene iPhone ist gesperrt.

Der Fehler kommt nicht nur bei Neugeräten vor, sondern auch bei solchen, die mittels über die Systemeinstellungen auf den Werkszustand zurückgesetzt wurden. Einige Betroffene haben ihr Gerät im Apple Store offenbar umgetauscht, was aber wegen der schlechten Verfügbarkeit des iPhone 7 lange dauern könnte.

Wie es zu diesen vorab schon eingetragenen Apple-IDs gekommen ist, kann (oder will) noch niemand sagen. Möglicherweise hatte Apple Probleme mit der iCloud.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Mobilgeräte, News, Sicherheit, Soziales, Tipps und Tricks, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.