Neue öffentlich-rechtliche HD-Sender mit Problemen

Gestern wurden um 3 Uhr früh die analogen Satellitenkanäle des Astra-Satelliten abgeschaltet. Auf den Kanälen werden seitdem verschiedene öffentlich-rechtliche HDTV-Sender eingespeist. Dazu gehören vier ARD-Kanäle, drei ZDF-Spartenprogramme, Phoenix, 3Sat und KiKa.

Jetzt werden nach einem Bericht von Heise von den Benutzern Fehler gemeldet. Es geht um Ruckler, Aussetzer und komplettes Einfrieren des Bildes und auch um Tonprobleme. Die Störungen treten mit bestimmten Modellen von HDTV-Empfängern auf, dazu gehören Avanit SHD3, CMX 4580, Comag SL90HD und SL100HD, Digitalbox Imperial HD 2 basic und HD 2 plus, Kathrein UFS922, Medion P24000 (MD 20148), Opticum 402p, Skymaster DCHD 9000 und DXH 30, Smart CX 04 und Topfield TF7700HSCI.

Die meisten Probleme werden bei den neuen Kanälen der ARD und Arte gemeldet. Das Ruckeln soll wiederum nur auf den ZDF-Kanälen vorkommen.

Ob es an falschen Codierungen der Sender oder an der Verarbeitung der Signale durch die Chips in den Receivern liegt, ist noch nicht bekannt.

Dieser Beitrag wurde unter Programmierung, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.