Neue Verbraucherrechte kaum umgesetzt – Abmahnung droht

bestellschutz.de20140705Nach einer Untersuchung von Trusted Shops haben noch viele Händler Nachholbedarf bei der Umsetzung der neuen Verbraucherrechte und riskieren deshalb sogar Abmahnungen.

Seit dem 13.6.2014 gelten neue Regeln für Onlinekäufe, weil in Deutschland das Gesetz zur Umsetzung der Verbraucherrechterichtlinie in Kraft tritt. Dabei geht es insbesondere um neue Vorschriften zum Widerrufsrecht und zu den Informationspflichten der Anbieter zum Beispiel im Bestellprozess. Hier die wichtigsten Änderungen, die in die Verkaufsseiten eingebracht werden müssen:

  • Unzulässigkeit von voreingestellten Zusatzleistungen
  • Kostenlose Zahlungsmöglichkeit (Rechnung, Lastschrift)
  • Nur tatsächlich aufgetretene Kosten dürfen weiter belastet werden
  • Hinweis zu Ablauf und Kosten von Rücksendungen

Die Untersuchung ergab, dass 29 Prozent der untersuchten Shops kaum bis gar nicht auf die veränderte Rechtslage reagiert hätten, teilte die Zertifizierungsstelle Trusted Shops aus Köln mit. Nur die “größtenteils notwendigen” Änderungen setzten nach dem Bericht 34 Prozent der Shops um. Die Händler setzten sich damit angeblich einem hohen Abmahnrisiko aus.

Die größten Mängel Trusted Shops im neuen Widerrufsrecht. “Die Shopbetreiber greifen nach wie vor auf veraltete Belehrungen zurück, und auch das vorgeschriebene Muster-Widerrufsformular ist oft nicht verfügbar“, sagte dazu Carsten Föhlisch von Trusted Shops. Das Unternehmen vergibt nach einer entsprechenden Untersuchung ein Gütesiegel an seine Kunden, zu denen unter anderem so bekannte Online-Anbieter gehören wie die Commerzbank, Zalando und Bon Prix. Für die aktuelle Auswertung untersuchte Trusted Shop 100 Online-Händler.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.