Neuer Microsoft-Chef Satya Nadella hält seine Antrittsrede

NadellaMicrosofts neuer Chef Satya Nadellan hat in seiner Antrittsrede als neuer CEO des Konzerns tägliche Innovation und eine IT gefordert, die den Menschen in den Mittelpunkt stellt.

Zu seinen erklärten Zielen gehört es danach, eine Brücke zwischen dem geschäftlichen und dem Verbrauchermarkt zu schlagen. Mobile und Cloud seien vorrangig für Microsofts Strategie – aber es bleibe ein Softwareunternehmen, da “Software die Geräte definieren wird”.

Diese Rede klang im Grunde wie “Unser Chef hat  jetzt einen anderen Namen – ändern wird sich aber nichts.” Für einen solchen “Business as Usual”-Nachfolger hätte Microsoft den bornierten Steve Ballmer nicht wirklich abservieren brauchen. Oder ist das Steve Ballmer in einer Ganzkörpermaske?

Dann Gute Nacht, Microsoft, schlaft weiter!

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter News, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.