Neuer Standard ATX12VO für PC-Netzteile

In den kommenden Monaten sollen erste PCs erscheinen, deren Netzteile auf dem ATX12VO genannten Standard basieren und nur noch 12 Volt ausgeben. Die weiteren benötigten Spannungen zum Beispiel für SSDs erzeugt das Mainboard dabei selbst.

Aktuell weist ein Netzteil einen 24-Pin-Anschluss auf (siehe Artikelbild), der sich hauptsächlich in 12 Volt, 5 Volt, 3,3 Volt und Masse aufteilt. Zusätzlich gibt es noch die (doppelten) EPS-4-Pin-Stecker für Hauptplatinen, die mit energiefressenderen Prozessoren bestückt sind sowie 6-Pin- und 8-Pin-Anschlüsse für Grafikkarten. Dazu kommen auch noch Sata-Stecker, die 5 Volt für Festplatten und SSDs liefern.

Mit dem neuen ATX12VO-Standard ist nur noch ein 10-Pin-Hauptanschluss vorgesehen, der per EPS- und PCIe-Stecker um 12 Volt erweitert wird.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter News, Tipps und Tricks, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.