Neues im neuen Jahr

Mit dem neuen Jahr kommen auch viele Änderungen auf die deutschen Bundesbürger zu. Autofahrer und E-Zigaretten-Raucher sind diesmal besonders betroffen.

Hier eine Liste der wichtigsten Neuerungen in 2017:

  • Für Autofahrer wird es teurer, Verkehrsverstöße zu begehen: sie müssen mit höheren Bußgeldern rechnen. Telefonieren am Steuer steigt von 60 auf 100 Euro, und für die Teilnahme an illegalen Autorennen gibt es sogar Haftstrafen bis zu zwei Jahren. Hauptuntersuchungen der Fahrzeuge kosten ab Januar je nach Bundesland 35 bis 55 Euro.
  • Zum Bezahlen der dickeren Rechnungen gibt es am 4. April 2017 dann einen neuen 50-Euro-Schein, der Fälschern ihren Job vermiesen soll. In der ersten Auflage werden davon über 5 Milliarden Scheine gedruckt.
  • Ab dem 20. Mail 2017 gelten neue Regeln für den Verkauf von E-Zigaretten bzw. den dafür benötigten Liquids. Die dürfen dann maximal 20 mg Nikotin enthalten.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, News, Politik, Recht, Sicherheit, Soziales, Tipps und Tricks, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.