Noch immer 20.000 Opfer von DNSChanger in Deutschland

Mit DNSChanger infizierte Systeme erden seit Ende 2011 auf  Nemeserver umgeleitet, die das FBI in den USA betreibt. So wurden seinerzeit die DNSChanger-Nameserver ausgeschaltet, ohne dass die vielen infizierten Systeme plötzlich keine Internetverbindungen aufbauen konnten.

Allerdings werden die Ersatz-Server am 9. Juli abgeschaltet – wer dann immer noch DNSChanger auf seinem Rechner hat, kann keine Seiten mehr im Netz aufrufen.

Wenn Sie sicherheitshalber überprüfen möchten, ob Ihr Computer betroffen ist, rufen Sie einen der Tests im Internet auf, zum Beispiel bei http://www.dns-ok.de/.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Programmierung, Sicherheit, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.