Nokia bringt Jobsuche per Smartphone

nokia-joblens-londonZu den typischen Stilblüten der Smartphone-Fetischisten gehört Nokias neue Jobsuche per Smartphone und „Augmented Reality“. Sie wurde nach einem Bericht von ZDNet zum Wochenende in England gestartet.

Auf seinem Lumia-Smartphone kann der Benutzer die App JobLens starten und das Handy auf die Umgebung richten, dann bekommt er freie Stellen angezeigt.

Die Begründung von Nokia zeigt völligen Realitätsverlust: “Sie können ohne Telefon keinen Job bekommen.” Nur via Telefon könne man Firmen kontaktieren, Bewerbungsgespräche vereinbaren und nachhaken, ob die Bewerbung erfolgreich war.

Allerdings suchten die meisten Menschen derzeit noch von zu Hause aus nach Stellen. JobLens sei dabei, das zu ändern – und mache das Telefon zum einzigen benötigten Werkzeug für die Suche.

Hallo Nokia, ein Mobiltelefon ist sicher ein flexibles Gerät – trotzdem würde ich es nicht verwenden, um einen Nagel einzuschlagen!

Es hat schon seinen Grund, warum man anders, als Nokia glaubt, Bewerbungsschreiben verschickt und nicht einfach nur telefoniert, wenn man auf Jobsuche ist. Und wenn man erst in Sichtweite eine Arbeitsplatzes sein muss, damit er auf dem als Sehhilfe missbrauchten Smartphone angezeigt wird, wird das wohl selbst in einer Großstadt wie London nicht klappen – da müsste man dann schon vorher wissen, wo man am besten hingehen könnte.

Nokias Windows-App Job-Lens ist die bisher größte Schnapsidee des Sommers 2013!

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Mobilgeräte, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Nokia bringt Jobsuche per Smartphone

  1. Pingback: Autoschalthebel mit haptischem Feedback | Klaus Ahrens: News, Tipps, Tricks und Fotos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.