NSA will durch die Vordertür in Computersysteme eindringen

NSA_MchaelRogersDass die Spione auch verschlüsselte Kommunikation von Smartphones, Tablets und anderen Computern abhören wollen, steht für den amerikanischen Geheimdienst NSA außer Frage – sie möchten es allerdings nicht mehr wie bisher durch eingebaute Hintertüren, sondern mit breiter Brust durch die Vordertür tun.

Man ist ja schließlich kein Dienstbote!

Wie sich der NSA-Chef Michael Rogers nach einem Bericht der Washington Post den Zugriff für seinen Geheimdienst und auch für andere amerikansche Behörden auf die verschlüsselte Kommunikation von Smartphones, Tablets und anderen Computern in Zukunft vorstellt, erläuterte er der Zeitung:

Die Geräte-Hersteller sollen gezwungen werden, die Zugangsschlüssel aufzuteilen und die einzelnen Teile davon bei verschiedenen Institutionen zu hinterlegen. So soll angeblich sichergestellt werden, dass kein Unternehmen und keine Behörde im Alleingang auf ein Gerät zugreifen könne, sondern nur die Besitzer aller Teile des Schlüssels gemeinsam – beispielsweise Microsoft mit der NSA, Apple mit dem FBI oder Google mit dem Heimatschutz zusammen.

Vermutlich kommt das dann demnächst auch in Deutschland so: Stasi-Merkel bespitzelt zusammen mit Siemens die Wirtschaft und das Sozialamt spioniert zusammen mit der Deutschen Telekom den einfachen Wahlpöbel aus? Gab es da nicht mal so etwas wie Grundrechte? *grübel*

Wörtlich sagte Rogers nach dem Bericht in einer Rede an der Princeton University: „Ich will keine Hintertür, ich will eine Vordertür. Und ich will, dass die Vordertür mehrere Schlösser hat.

So weit sind wir also schon im Neuland…

Foto: NSA, CC-BY-2.0 Public Affairs Office

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Kommentar, Mobilgeräte, News, Politik, Recht, Sicherheit, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.