Nur Threema findet Gnade in den Augen der Stiftung Warentest

threemaGrund zum Jubeln haben diese Woche unter anderem die Betreiber des Messenger-Dienstes Threema. Das Unternehmen aus der Schweiz erlebt wie andere alternative Messenger auch einen regelrechten Ansturm neuer Nutzer, nachdem bekannt wurde, dass der Whatsapp-Dienst von Facebook übernommen wurde. Die Benutzer gehen WhatsApp (oder besser: Facebook) in Massen von der Fahne.

Die beste Alternative zu WhatsApp ist Threema

Besonders beliebt sind bei den Umsteigern, die die Verknüpfung und Ausspähung ihrer Daten durch Facebook fürchten, die Alternativen mit angeblich sicherer Verschlüsselung. Threema wurde erst gestern wegen seiner sicheren Ende-zu-Ende-Verschlüsselung als einziger Messenger von der Stiftung Warentest als unkritisch eingestuft.

Die Ergebnisse der Prüfung der Stiftung Warentest

  1. Threema                         “unkritisch”
  2. Telegram                        “kritisch”
  3. Line                                  “kritisch”
  4. Blackberry Messenger  “kritisch”
  5. WhatsApp                        “sehr kritisch”

Um Whatsapp nicht zu vertrauen, hätten die Nutzer den Deal mit Facebook im Grunde gar nicht gebraucht, denn das Programm fiel immer wieder mit geradezu peinlichen Sicherheitslücken auf.

Den meisten Entwicklern fehlen ganz offensichtlich wesentliche Kenntnisse über die Grundlagen der Entwicklung kryptographischer Protokolle. Leider ist das auch bei den meisten Konkurrenten nicht unbedingt anders.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Mobilgeräte, News, Programmierung, Sicherheit, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.