Omni ROM: Android 11 auf einem Raspberry Pi 4

Es gibt schon einige Betriebssysteme für den Bastelrechner Raspberry Pi 4, und  nun kommt auch Android 11 hinzu. Die meisten Funktionen des Mobilbetriebssystems scheinen zu arbeiten.

Entwickler Maxwen hat jetzt im Forum von XDA Developers ein Android-11-Build des alternativen Android-ROMs Omni ROM für den Raspberry Pi 4 veröffentlicht. Damit kann das Mobilbetriebssystem auf dem kleinen Bastelrechner im Tablet-Modus gefahren werden.

Das veröffentlichte Build soll stabil sein, und die Liste mit den noch zu erledigenden Aufgaben ist relativ kurz. Zu den noch zu offenen Aufgaben zählen unter anderem Screencast-Optionen und der Always-on-Bildschirm. Auch die Hardwarebeschleunigung bei Videos wird nicht unterstützt.

Weil Omni ROM für den Raspberry Pi 4 auf 64-Bit-Basis programmiert ist, lässt sich das BS von einer SD-Karte oder über USB booten. Zu den wöchentlichen Images mit der Bezeichnung Weekly können die Nutzer die Google-Apps separat flashen. In Images, die die Bezeichnung MicroG tragen, ist ein Teil der Google-Apps schon integriert.

Wer Omni ROM für den Raspberry Pi 4 flashen will, braucht eine SD-Karte von mindestens 8 GByte, um vier Partitionen darauf anzulegen. Eine ausführliche Anleitung steht in der Readme-Datei, die man im Internet abrufen kann.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Mobilgeräte, News, Programmierung, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.