Onlinehändler haben ab 2014 Nachweispflicht

DHLDie Nachweispflichten für Lieferungen ins EU-Ausland werden jetzt verschärft: Auch Onlinehändler müssen ab dem 1. Januar 2014 belegen können, dass die gelieferten Waren tatsächlich an ihrem Bestimmungsort im EU-Ausland angekommen sind.

Können sie dies nicht, versagt das Finanzamt unter Umständen die Steuerfreiheit und setzt für die Lieferung Umsatzsteuer fest.

Besonderer Handlungsbedarf besteht, wenn der Abnehmer oder der Lieferant die Ware selbst über die Grenze befördert. Mit Beginn des neuen Jahres muss die Ankunft der Ware im EU-Ausland vom Empfänger bescheinigt werden (zum Vergleich: Zurzeit genügt als Nachweis noch eine Unterschrift bei der Abholung). Wer weiterhin auf eine vollständige Anerkennung beim Finanzamt setzt, muss in der sogenannten Gelangensbestätigung folgende Angaben machen:

Name und Anschrift des Abnehmers, Menge und handelsübliche Bezeichnung der Ware, Angabe von Ort und Monat des Erhalts der Lieferung oder den Ort und Monat der erfolgten Beförderung, Ausstellungsdatum des Nachweisdokumentes sowie Unterschrift des Abnehmers.

Dabei kann der Abnehmer oder eine von ihm beauftragte Person die Gelangensbestätigung elektronisch sowie als monatliche oder vierteljährliche Sammelbestätigung an das liefernde Unternehmen übermitteln. Für Postsendungen reicht weiterhin eine Empfangsbescheinigung des Postdienstleisters über die Entgegennahme der Sendung nebst Zahlungsnachweis aus.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Sicherheit, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.