Opera 12 bringt viele Verbesserungen

Der neue Browser Opera 12 wurde gerade veröffentlicht und steht zum Download bereit. In dieser Version wurde der Browserstart deutlich beschleunigt. Opera 12 startet mit vielen gespeicherten Tabs genauso schnell wie mit nur einem geöffneten Tab.

Dadurch wird auch das Schließen des Browsers beschleunigt, das dauerte gerade bei vielen offenen Tabs doch recht lange.

Opera 12 nutzt jetzt auch die Hardwarebeschleunigung auf seinem System über einen Grafikprozessor (GPU). Das macht nicht nur die aufgerufenen Seiten, sondern auch die Funktionen des Browsers selbst nochmals schneller.

Allerdings ist die Hardwarebeschleunigung standardmäßig abgeschaltet und muss erst über die Eingabe von „opera:config“ in die URL-Zeile und die Einstellungen „Enable WebGL“ sowie „Enable Hardware Acceleration“ im Bereich „Userprefs“ konfiguriert werden.

Mit Eingabe von opera:gpu in die URL-Zeile können Sie den Status der Hardwarebeschleunigung abfragen.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Browser, Internet, Seitenerstellung abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.