Operation Facebook: Anonymous-Hacker gegen das Fratzenbuch

Die Operation Facebook  der Hackergruppe Anonymous soll am 5. November 2011  – dem Guy Fawkes Day, starten, an dem vor 406 Jahren der Gunpowder Plot stattfand. An diesem Tag wollen die Hacker das Soziale Netzwerk attackieren und vernichten. Für die Nutzer von Facebook soll kein Schaden entstehen, sie sollen nur wachgerüttelt werden.

Anonymous sagt, Facebook gäbe heimlich Informationen aus der Privatsphäre der Benutzer an den Staat und an Sicherheitsunternehmen weiter, auch solche, die für Länder wie Ägypten oder Syrien tätig seien.

Der Hinweis, dass man bei Facebook so wenig Rechte an seinen Daten hat, dass man noch nicht einmal den gesamten Account löschen kann, entspricht der Wahrheit. Deshalb wird Facebook auch von vielen Fachleuten kritisiert.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Recht, Sicherheit, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.