Öttinger will den Menschen das Fracking schmackhaft machen

Guenther_h_oettinger_2007-portraitDer bisher hauptsächlich als Totalversager in der englischen Sprache in seinem Job als EU-Kommissar bekannt gewordene Günther Oettinger kündigte jetzt Vorgaben aus Brüssel zum enorm umweltschädlichen Fracking, also der Schiefergasförderung mit Hilfe von Umweltgiften, an.

In einem Welt-Interview meinte dieser rabenschwarze, wirtschaftshörige Schwabe, „man“ werde sich das Fracking in diesem Jahr noch „genauer ansehen“ und warnte auch noch vor einer zu großen Angst vor der Technologie. Deutschland dürfe sich seiner Meinung nach die Chancen nicht entgehen lassen, die die Gasvorkommen unter deutschem Boden darstellten.

Andere nennen das eher eine Versuchung als eine Chance. Und Herr Oettinger sollte sich zum Thema Fracking nochmal die zahllosen Berichte und Videos von brennenden Wasserhähnen aus den USA ansehen – wenn er es überhaupt je getan hat.

Setzen, 6, Herr Kommissar!

Foto: Wikipedia CC – Jacques Grießmayer

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Politik, Recht, Sicherheit, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Öttinger will den Menschen das Fracking schmackhaft machen

  1. Pingback: Auch Yahoo setzt jetzt das “Recht auf Vergessen” um | Klaus Ahrens: News, Tipps, Tricks und Fotos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.