Microsoft: Schöne Bildschirmhintergründe für Windows 10

Microsoft hat gerade ein Paket der besten im Jahr 2019 ver­öff­ent­lichten Desktop-Hintergründe (Wallpapers) für Windows 10 herausgegeben. Dieses aktuelle „Best of“-Wallpaper-Set besteht aus 19 Bildern, die kostenlos über den Microsoft-Store zu haben sind.

Die Hintergründe kann man nur mit Windows 10 downloaden und benutzen. Das „Best of Wallpapers 2019 Exclusive“ beinhaltet eine bunte Mischung von Themen inklusive eindrucksvoller Landschaftsfotos in hoher 4K-Auflösung.

Diese Aufnahmen sind ausschließlich für die Nutzung als Wallpaper lizensiert und dürfen nur für diesen Zweck benutzt werden.

Screenshot: Microsoft Store
Veröffentlicht unter Fotografie, Internet, News, Recht, Soziales, Tipps und Tricks | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Postbank: Warnung vor Betrug beim Video-Ident-Verfahren

Schon länger lassen sich Bankkonten komplett online einrichten. Dabei wird die Identität über das Video-Ident-Verfahren überprüft, bei dem mit einem Videoanruf Ausweis und Gesicht des Kunden verglichen werden.

Dies Verfahren missbrauchen inzwischen auch Internetbetrüger, um mit einer fremden Identität Bankkonten zu eröffnen. Deshalb hat die Postbank hat jetzt eine Warnung herausgegeben.

Die häufigsten Tricks der Betrüger

„Auch Internetbetrüger nutzen das elektronische Verfahren zur Kontoeröffnung für sich aus“, warnte auch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht BaFin. Zur Online-Eröffnung eines Bankkonto müssen Formulare im Internet ausgefüllt und dann die Identität per Video-Ident geprüft werden. „Internetbetrüger bringen arglose Verbraucher unter falschem Vorwand dazu, die Videolegitimation durchzuführen und so ungewollt ein Konto zu eröffnen“, lässt uns die Postbank dazu wissen.

Der Trick mit der Stellenanzeige

Zu den typischen Masche der Betrüger gehören gefälschte Stellenanzeigen. Diese tarnen sich meist als Online-Bewerbungen. Dabei wird dann der Bewerber auch aufgefordert, sich bei einer vorgeblichen Partnerbank des Unternehmens zu identifizieren. Zu dem Zweck wird auch eine detaillierte Anleitung inklusive Login- und Nutzerdaten zur Verfügung gestellt. „Während der Bewerber glaubt, seine Identität für den Bewerbungsprozess zu verifizieren, wird im Hintergrund heimlich in seinem Namen ein Konto eröffnet, für das die Betrüger dann die Nutzerdaten haben“, erklärt die Postbank.

Mit Immobilienanzeigen klappt es auch

Eine andere Variante des Betrugs werde auch mit gefälschten Immobilienanzeigen betrieben, sagt die Postbank. Dabei geben sich die Kriminellen als Vermieter aus und geben vor, ein Kautionskonto eröffnen zu wollen, für das der Interessent seine Identität per Video-Ident-Verfahren bestätigen soll.

Die so ergaunerten Konten nutzen die Kriminellen danach zur Geldwäsche und für Fake-Shops, weiß die Postbank.

Eine einfache Schutzmaßnahme

Deshalb sollten Internet-Nutzer sehr zurückhaltend mit ihren persönlichen Daten umgehen. Außerdem sei es eine gute Idee, dem Video-Ident-Anbieter explizit zu sagen, zu welchem Zweck die laufende Video-Legitimation durchgeführt werde.

Allgemein gilt: Wer glaubt, Opfer solcher Betrugsmaschen geworden zu sein, sollte umgehend Anzeige bei der Polizei erstatten. Wenn Sie die Bank kennen, bei der das betrügerische Konto eröffnet wurde, informieren Sie diese und lassen das Konto umgehend sperren!

Veröffentlicht unter Allgemeines, Internet, News, Sicherheit, Soziales, Tipps und Tricks, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Google schließt drei Sicherheitslücken in Chrome

Wer mit dem Browser Chrome aus dem Hause Google surft, sollte aus sicherheitshalber die aktuelle Version 79.0.3945.117 installieren. In dieser Version haben die Entwickler soeben drei Sicherheitslücken geschlossen. Die neue Version gibt es für Linux, macOS und Windows.

In der Sicherheitswarnung dazu stuft Google das von der Sicherheitslücke (CVE-2020-6377) ausgehende Risiko als „hoch“ ein. Ein erfolgreicher Angriff darüber soll einen Speicherfehler (use after free) produzieren. Solche Speicherfehler sind Schlupflöcher für Schadcode, den die Angreifer dann auf dem betroffenen Rechner ausführen können.

Nähere Details zu den Schwachstellen hält Google zunächst einmal zurück. Dadurch haben potenzielle Angreifer noch keine ausreichende Information für einen Angriff und Nutzer können die aktuelle Ausgabe noch installieren, ohne dass schon Attacken laufen.

Veröffentlicht unter Browser, Internet, News, Programmierung, Sicherheit, Tipps und Tricks | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Sicherheitswarnung: Dieter Nuhr live!

Heute Abend ist es wieder mal so weit: Der Haus- und Hof-Komiker des Ersten, Dieter Nuhr aus Wesel, darf mal wieder auf dem öffentlich-rechtlichen Bildschirm die Deutschen verhöhnen. Wobei Reiche und Stützen des herrschenden neoliberalen Spätkapitalismus nahezu immer gut wegkommen, während die Verlierer des Systems gebasht werden.

Wer von letzterer Gruppe zu Wutanfällen neigt, sollte um 22:45 Uhr besser nicht das Erste einschalten – es besteht die Gefahr, dass das letzte unbeschädigte Trinkglas den Fernseher unbrauchbar macht. Trotz immer massiverer Proteste gegen Nuhr steht das Erste treu zu ihm…

Foto: Dieter Nuhr, Michael Schilling, CC BY-SA 3.0
Veröffentlicht unter Allgemeines, Kommentar, News, Politik, Recht, Soziales, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Sicherheits-Updates Firefox 72.0.1 und Firefox ESR 68.4.1

Kaum ist Firefox 72 herausgekommen, folgt der erste Patch gegen eine als „kritisch“ eingestufte Sicherheitslücke, die aktuell schon aktiv ausgenutzt werden soll. Die von Mozilla bereitgestellten Patches sind Firefox 72.0.1 und Firefox ESR 68.4.1.

Bei einem erfolgreichen Angriff könnten Angreifer aus der Ferne Schadcode ausführen und so die volle Kontrolle über betroffene Computer erlangen. Aus einer Warnmeldung von Mozilla geht hervor, dass die Versionen Firefox 72.0.1 und Firefox ESR 68.4.1 abgesichert sind.

Man kann davon auszugehen, dass die zugrunde liegende Sicherheitslücke (CVE-2019-17026) in allen vorherigen Versionen für alle Betriebssysteme besteht. Das eigentliche Problem steckt im IonMonkey JIT Compiler. Wenn ein Angreifer dort erfolgreich ansetzt, kommt es zu einem Speicherfehler (type confusion), was dann den Rechner für das Einspielen von Schadcode öffnet.

Veröffentlicht unter Internet, News, Programmierung, Sicherheit, Tipps und Tricks | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fledermäuse könnten Teslas Gigafab verzögern

So manches Großprojekt in Deutschland wurde schon vom Naturschutz aufgehalten oder gar gestoppt. Irgendeine Kröte oder eine Fledermaus findet sich eigentlich immer, wenn man ein Bauprojekt stoppen möchte – so auch bei Teslas Gigafab 4 im brandenburgischen Grünheide.

Mal sind es Kröten, mal Schmetterlinge

Dort sind es Fledermäuse, die in den Bäumen auf dem 300 ha-Grundstück leben und den Bau von Elon Musks Autofabrik zumindest vorläufig stoppen könnten.

Tesla geht allerdings davon aus, dass geschützte Tierarten vor Baubeginn umgesiedelt werden sollten – was bei Fledermäusen aber nicht einfach ist, weil sie in den Bäumen leben.

Der NABU erhebt seine Stimme

Im Februar und März halten sie Winterschlaf, danach beginnt die Paarungszeit. Das Artenschutzgesetz sehe vor, dass die Tiere dann nicht gestört werden dürften, sagte die Geschäftsführerin des Nabu Brandenburg Christiane Schröder der Berliner Zeitung. Man brauche eine Sondergenehmigung, um die Tiere im Winterschlaf umzusiedeln.

Im März kämen dann auch noch Brutvögel hinzu und die Bäume dürften dann sowieso nicht gefällt werden, berichtet die Berliner Zeitung weiter. Das würde Teslas Zeitplan komplett durcheinander bringen, denn ab dem nächsten Jahr soll die Fabrik ja eigentlich schon Autos produzieren.

Das letzte Wort hat das Land Brandenburg – oder die Gerichte

Ob Tesla die nötige Sondergenehmigung vom Land Brandenburg bekommt, ist noch nicht bekannt. In der Berliner Zeitung war zu lesen, dass alle Möglichkeiten im rechtlichen Rahmen ausgeschöpft werden sollten.

Veröffentlicht unter Allgemeines, News, Politik, Recht, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Firefox 72 bringt wichtige Sicherheitsupdates

Die gerade veröffentlichten neuen Versionen von Mozillas Firefox-Browsers beseitigen mehrere Schwachstellen, von denen teilweise ein hohes Sicherheitsrisiko ausgeht. Der Menüpunkt „Hilfe / Über Firefox“ bringt die Installierte Version auf den Schirm, wie man im Artikelbild sehen kann.

Neben den neuen Funktionen birgt die aktuelle Firefox-Version 72 auch Verbesserungen bei der Sicherheit: Das Mozilla-Team hat insgesamt elf Schwachstellen beseitigt. Auch für den Firefox ESR (Extended Support Release) gab es ein Update: Die neue Version ESR 68.4 bekam sechs Sicherheits-Patches.

Sicherheitspatches im Firefox 72

Fünf der in Firefox 72 entschärften Schwachstellen waren als „hoch riskant“ ausgewiesen: Böswillige Angreifer konnten sie ausnutzen, um auf den betroffenen Rechnern beliebigen Fremdcode auszuführen (CVE-2019-17017, CVE-2019-17024, CVE-2019-17025) oder auch sensible Daten auszulesen (CVE-2019-17016).

Außerdem war es vor der Version 72 unter Windows  möglich, Abstürze der Browserprozesse zu erzwingen (CVE-2019-17015) und darauf dann weitere Exploits zu starten.

Fünf weitere der beseitigten Schwachstellen hatte Mozilla als „moderat“ bewertet. In einem Fall war die Gefahreneinstufung sogar nur „niedrig“. Weitere Informationen zu allen in Firefox 72 beseitigten Schwachstellen und den jeweils dadurch  verwundbaren Versionen des Browsers finden Sie wie immer in Mozillas Security Advisory zu Firefox 72.

Veröffentlicht unter Browser, Seitenerstellung, Sicherheit, Tipps und Tricks | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Foto: Die ersten Tulpen des Jahres 2020

Die auf meinem Wohnzimmertisch gestapelten Äpfel zeigen nur, dass heute wieder Wochenmarkt war. Die Pink Ladys gibt es schließlich das ganze Jahr über. Die Tulpen haben durchaus eine Saison – und es sind die ersten, die ich in diesem Jahr auf dem Markt in Lüdinghausen kaufen konnte.

Foto: Klaus Ahrens, Smartphone Huawei P10, CC BY-SA 4.0

Veröffentlicht unter Allgemeines, Fotografie, Lokales, Mobilgeräte, Soziales | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Neues Samsung S11 kommt im Februar

Schon im Februar zeigt Samsung seinen Nachfolger für das Galaxy S10. Ob das Smartphone Galaxy S11 oder Galaxy S20 heißen wird, ist noch nicht ganz klar. Besonders die Kamera des neuen Modells mit Auflösung (108 Megapixel), Zoom, Ultraweitwinkel und 8K-Video soll tiefgreifende Verbesserungen erfahren haben, die an Apples iPhone 11 Pro erinnern.

Auf Twitter hat Samsung den Termin für das Unpacked-Event mit einem Video bestätigt: Am 11. Februar 2019 will das Unternehmen aus Südkorea seine neuen Smartphones vorstellen, dabei wohl einen Nachfolger für das S10 sowie ein neues Falt-Smartphone mit der Bezeichnung Samsung Galaxy Fold 2. Der Verkaufsstart des Galaxy S11 läge danach im März 2020. Das Smartphone dürfte Gerüchten zufolge in den Farben Blau, Pink, Schwarz, Weiß und eventuell auch Silber (auch Auro Glow genannt) zu kaufen sein.

Samsung Galaxy S11: Gerüchte und Details

Das Galaxy S11 soll vom neuen Samsung-Prozessor Exynos 990 und bis zu 12 Gigabyte Arbeitsspeicher (RAM) gepowert werden. In einigen Ländern bzw. Varianten soll auch der Qualcomm-Prozessor Snapdragon 865 drin stecken. In Deutschland fanden sich bisher meist Exynos-CPUs, aber die 5G-Versionen könnten jetzt auch hier mit dem brandneuen Qualcomm Snapdragon 865 kommen.

Samsungs S11 kommt laut IceUniverse mit einem 25-Watt-Netzteil mit Schnellladefunktion und der Akku des Galaxy S11 Plus soll angeblich sogar satte 5 Ah Kapazität besitzen.

Veröffentlicht unter Mobilgeräte, News, Tipps und Tricks, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Schutzgelderpresser Trump ist wieder aktiv

Man mag sich ja kaum noch über den Mafioso im Weißen Haus äußern. Was Donald Trump auch schon an unsäglichen Entscheidungen weltweit realisiert hat – kurz darauf toppte er es nahezu immer.

Letzte Woche ließ er den iranischen General und Chef der Quds-Brigaden Kassem Soleimani per Killerdrohne ermorden (wozu Deutschland mit dem US-Stützpunkt Ramstein beigetragen haben könnte). Das erinnerte an die Saudis, die im letzten Jahr den Journalisten Jamal Kashoggi in ihrer Botschaft in der Türkei ermordet und zerstückelt hatten…

Nachdem der Irak beschlossen hat, die US-Soldaten aus ihrem Land auszuweisen, drohte Trump gestern Abend auch dem Irak „drastische Sanktionen“ an – und verlangte Schutzgeld in Milliardenhöhe, angeblich für einen vor seiner Zeit als US-Präsident gebauten Luftwaffenstützpunkt im Irak.

Erste Folgen der Macho-Politik des verwirrten Amis: Der Ölpreis steigt über 70 Dollar (Brent), Gold ist auf den höchsten Stand seit 2013 geklettert und der DAX dürfte sich heute unter die Marke von 13.000 Zählern verabschieden…

Foto: Gage Skidmore, CC BY-SA 3.o
Veröffentlicht unter Allgemeines, Kommentar, News, Politik, Recht, Sicherheit, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar