PayPal hat irrtümliche Gewinnbenachrichtigung angefochten

paypal_logoDer Zahlungsdienstleister PayPal hat einer größeren Anzahl von Teilnehmern des Gewinnspiels „Willste? Kriegste!“ eine Nachricht gesendet, dass sie 500 Euro gewonnen hätten.

Nun hat die Ebay-Tochter die angeblichen Gewinner seiner Aktion „Willste? Kriegste!“ per E-Mail darüber informiert, dass die Benachrichtigung durch ein technisches Versehen verschickt wurde.

Dabei machte das Unternehmen deutlich, dass die E-Mail „eine Anfechtung der E-Mail vom 7.6.2013 in Bezug auf das Gewinnspiel nach §§ 119, 120 BGB“ darstellt.

Weitere juristische Details dazu finden Sie bei Heise.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter News, Recht, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.