Pizzadienste bieten Kopfgeld von 100.000 €

Zahlreiche Denial-of-Service-Atacken (DDoS) haben die beiden großen Pizza-Lieferdienste pizza.de und lieferando.de jetzt dazu gebracht, eine Bekohnung von 100.000 € für die Ergreifung der Täter auszusetzen.

Die verteilten DDoS-Angriffe begann schon 2011. Die übliche Erpressung liegt nicht vor, beide Portale haben keine Forderungen gesehen. Technische Analysen und die Strafanzeige bei der Polizei haben keinen Erfolg gebracht.

Deshalb wollen die Pizzadienste jetzt versuchen, mit der hohen Belohnung Mitwisser der Angriffe aus der Reserve zu locken, um an die Hintermänner zu kommen.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Sicherheit, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.