Pläne für Werbung in WhatsApp-Chats gestoppt

Das Wall Street Journal berichtet, die WhatsApp-Mutter Facebook habe angeblich die Idee endgültig verworfen, Werbung in ihrem Messenger anzuzeigen.

Das Team, dessen Aufgabe es war, die besten Möglichkeiten für die Integration von Werbeanzeigen zu finden, soll inzwischen aufgelöst sein, und auch dessen Arbeit soll wieder aus dem Code von WhatsApp entfernt worden sein.

Facebooks Pläne für die werbliche Nutzung von WhatsApp waren besonders bei den WhatsApp-Gründern auf Widerstand gestoßen. Die Kontroverse führte dazu, dass die beiden Manager das Unternehmen schon vor mehr anderthalb Jahren verlassen haben.

Ein Vertreter des Unternehmens erklärte allerdings nach dem Erscheinen des WSJ-Artikels, die Pläne für Anzeigen im WhatsApp-Status seien noch nicht endgültig gestorben…

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Mobilgeräte, News, Programmierung, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.