PlantVillage: Diagnose nach Fotos

img_20160622_111039kWenn die Lieblingspflanze welkt und man nicht weiß, was die Ursache ist, hilft möglicherweise bald eine App, berichtet Technology Review in seiner Online-Ausgabe (“Pflanzendiagnose per App”). Forscher an der Penn State University und der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne (EPFL) haben nämlich ein System entwickelt, das Verfahren der Bilderkennung nutzt, um erkrankte Pflanzen zu diagnostizieren.

Das Foto zeigt die zur Aromatisierung von Assam-Tee (Ostfriesentee) wohlschmeckendste Pfefferminz-Sorte, die auf meinem Balkon im Forum Lüdinghausen wächst. Der Pfefferminztee aus dieser Pflanze hat mir schon häufig bei Bauchschmerzen geholfen.

Allerdings hatte ausgerechnet diese Pfefferminz-Sorte, die ich vor ein paar Jahren von Christine Koch geschenkt bekommen habe, in den letzten Jahren immer wieder Probleme mit Mehltau – deshalb ist die Pflanze auch sozusagen die letzte ihrer Art.

Hier könnte die neue App helfen, das Problem genauer zu bestimmen – steht auch schon in meiner ToDo-Liste für den Sommer 2014!

Foto: Klaus Ahrens, Smartphone Huawei P8, CC BY-SA 4.0

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Fotografie, Internet, News, Soziales, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.