PlayStation Network durch Hacker lahmgelegt

psnlogoAm Wochenende war Sonys PlayStation Network (PSN) einmal wieder für lange Zeit nicht erreichbar. Der Grund für den Ausfall war diesmal wohl ein DDoS-Angriff auf Sonys Server, bei dem die Angreifer mit mehreren Rechnern soviel Server-Last erzeugt haben, dass die Systeme zusammenbrechen mussten.

Über das PSN können die Besitzer von Sony-Spielekonsolen zum Beispiel in Online-Runden gegeneinander antreten und auch Spiele kaufen.

Den Angriff will der bekannte Inhaber des Twitter-Accounts @LizardSquad durchgeführt haben, der sich mit mehreren weiteren Attacken brüstet, insbesondere auf Server aus der Gamingszene wie beispielsweise League of Legends, BattleNet und auch Xbox Live. Zusätzlich hat @LizardSquad anscheinend auch durch eine bei Twitter veröffentlichte Bombendrohung dafür gesorgt, dass der Flug des Vorsitzenden von Sony Online Entertainment (SOE), John Smedley, sicherheitshalber umgeleitet wurde. Das Unternehmen hat das angeblich gegenüber der Gamingsite Shacknews bestätigt und erklärt, man habe das FBI eingeschaltet.

Zumindest sind diesmal keine Kundendaten bei Sony abhanden gekommen…

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Programmierung, Sicherheit, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.