Plug & Charge an Aral-Tankstellen

Statt Ladekarten soll künftig Plug & Charge an Arals Schnellladern eingesetzt werden. Aral will diese Plug & Charge-Funktion bis Ende 2021 an seinen Schnellladesäulen einführen. Bei dieser Technik zahlt das Elektroauto selbst. Dann kann bei Fahrzeugen, welche diese Technik unterstützen, auf Ladekarten verzichtet werden.

Plug & Charge (reinstecken und laden) bezeichnet die direkte Kommunikation zwischen Elektroauto und Ladesäule, durch die Apps oder Ladekarten überflüssig werden. Die Abrechnung geschieht über die im Fahrzeug hinterlegte Zahlungsmethode. Aktuell testete Aral diese Technik zusammen mit den Unternehmen Alpitronic, Hastobe und Hubject an einer Ladestation bei Stuttgart.

Näheres zu Plug & Charge mit „Aral Pulse“

Die Lade- und Abrechnungsmethode ist in der ISO-Norm 15118 standardisiert. Die Daten werden dabei verschlüsselt übertragen und sollen dadurch angeblich vor Missbrauch geschützt sein. Kompatibel mit der Plug & Charge-Technik sind beispielsweise der Porsche Taycan und der Smart EQ Fortwo/Forfour.

Unter dem neuen Label Aral Pulse sollen bis zum Ende des Jahres 500 Ladepunkte mit bis zu 350 Kilowatt Ladeleistung an mehr als 120 Aral-Tankstellen in Betrieb sein. Von den 120 Standorten befinden sich ca. 40 in Norddeutschland, 40 in Westdeutschland, 25 in Ostdeutschland und 20 in Süddeutschland. Rein rechnerisch sind demnach vier Ladepunkte pro Standort vorgesehen.

Gut doppelt so teuer wie Haushaltsstrom!

Das Laden kostet bei Aral Pulse 0,69 Euro pro Kilowattstunde – und ist damit mehr als doppelt so teuer wie der normale Haushaltsstrom!

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, News, Soziales, Tipps und Tricks, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.