Porno-Spam-Telefonnummern abgeschaltet

Erneut ist die Bundesnetzagentur gegen hochpreisige 0900er-Rufnummern vorgegangen und hat zwölf davon abgeschaltet. Über alle diese Nummern wurde pornografischer SMS-Spam verschickt.

Genutzt wurden sie von einem nicht näher benannten Düsseldorfer Unternehmen, teilte die Behörde mit und verhängte ein Verbot der Rechnungslegung und Inkassierung. Die SMS von den Nummern seien rechtswidrig zugesandt worden, mindestens einmal seien dabei sogar Mitteilungen auf dem Mobilfunkgerät eines Kindes im Grundschulalter eingegangen.

Wer die teure Nummer zurückgerufen hat, muss die Kosten hierfür nicht bezahlen. Diese Rechnungsbeträge dürfen nicht mehr eingezogen werden“, erläutert der Präsident der Bundesnetzagentur Jochen Homann. Im laufenden Jahr sind nach Angaben seiner Behörde mehr als 7200 Verbraucherbeschwerden über SMS-Spam eingegangen. Seit Anfang 2016 wurden mehr als 2600 Rufnummern abgeschaltet. die man auf der Website der Bundesnetzagentur einsehen kann.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.