Pornoverbot erzeugt Shitstorm gegen EU-Parlament

emailDas mögliche Verbot von Pornografie durch das EU-Parlament hat zu einem Proteststurm geführt. Massen von Emails haben nach einem Bericht von Golem eine Bürgerbeteiligung der ungeliebten Art verdeutlicht.

Der schwedische EU-Abgeordnete Engström hatte nach ersten Medienberichten zu diesen Plänen in kurzer Zeit mehrere Hundert Emails bekommen – auf einmal versiegte der Strom der Mails. „Die IT-Abteilung des EU-Parlaments blockiert die Auslieferung von E-Mails zu diesem Thema, nachdem sich einige Mitglieder des Parlaments darüber beschwert hatten, E-Mails vom Bürger zu erhalten“, begründete Engström das Ende der Bürgermails…

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Politik, Recht, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.