Portoerhöhung für Standardbriefe auf 80 Cent

Gerade erst hat die Deutsche Post die Preise für Warensendungen (und Bücher) angehoben, und jetzt soll auch der Standardbrief (bis zu 20 Gramm) teurer werden: Von aktuell 70 Cent soll es nach einem Bericht der Bild am Sonntag um ca. 15 Prozent auf 80 Cent hochgehen.

Weil das Standardbriefporto staatlich so reguliert ist, kann es zum 1.1.2019 wieder erhöht werden. Den entsprechenden Antrag soll die Deutsche Post aber noch nicht gestellt haben, damit wird im Herbst dieses Jahres gerechnet.

Wenn man bedenkt, dass die Deutsche Post der Bundesnetzagentur alleine in diesem Jahr schon über 4.100 Beschwerden eingebracht hat, von denen über die Hälfte sich auf Probleme bei der Zustellung beziehen. Das hält der Restmonopolist für einen guten Zeitpunkt für eine satte, 15-prozentige Portoerhöhung?

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Kommentar, News, Politik, Recht, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.