Probleme nach WhatsApp-Update

Mit Updates spielt man neue Funktionen auf und beseitigt bekannte Fehler. Blöd nur, wenn so ein Patch das Gegenteil bewirkt und die Nutzung erschwert – wie aktuell bei WhatsApp.

Der Messenger ist seit dem Update auf Version 2.19.308 reichlich gierig geworden und saugt die Akkus der Smartphones in Windeseile leer. Im Vergleich mit anderen Anwendungen ist der Verbrauch ist unglaublich. Der Hersteller Facebook schweigt aber bisher zu diesen Problemen.

Nach einem Medienbericht von vorgestern betrifft der Fehler in erster Linie Smartphones mit Android als Betriebssystem – Apple-Nutzer sind offenbar auf der sicheren Seite. Aber bei Google-Plattform gibt es auch Unterschiede, hier stehen Geräte von OnePlus im Mittelpunkt.

Aber auch Kunden von Huawei, Xiaomi und Google selbst kämpfen mit den Problemen. Teilweise soll der Batterieverbrauch auf über 30 Prozent ansteigen, heißt es bei Reddit.  Einige Benutzer klagen seit dem Update auch über Probleme beim Versenden von Bildern und Videos, was in einer Fehlermeldung endet.

Noch ist nicht bekannt, wann Facebook ein neues Update für WhatsApp veröffentlicht…

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Mobilgeräte, News, Programmierung, Soziales, Störung, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.