Professor Dr. Roßnagel: Helfershelfer der Grundrechtsverletzer

RossnagelAlexanderWikiEinige Wissenschaftler haben gerade eine hanebüchene  „Studie“ zur Vorratsdatenspeicherung veröffentlicht.

Das einfache Fazit dieser drei Simpel von der Universität Kassel um Professor Dr. Alexander Roßnagel ist: „Wenn man die Daten nur drei Monate statt sechs speichert, ist die Vorratsdatenspeicherung kein Problem.

So arbeiten die Helfershelfer der Politiker, in deren Augen ja bekanntlich alle anderen Grundrechte vor dem selbstdefinierten „Supergrundrecht auf Sicherheit“ zurücktreten müssen.

Mir erschließt sich nicht, wie man ein Grundrecht dermaßen mit Füßen treten, die Rechteinhaber für dumm verkaufen und danach noch in den Spiegel schauen kann.

Aber wie heißt der Spruch zur Vorratsdatenspeicherung so schön: Wer nichts zu verbergen hat…

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Recht, Sicherheit, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.