Quake III auf dem Raspberry Pi

raspberry-piWer zuerst einen quelloffenen Treiber für den Grafikkern Videocore IV von Broadcom entwickelt, mit dem Quake III auf dem Raspberry Pi läuft, soll nach einem Bericht von Golem eine Belohnung von 10.000 US-Dollar bekommen. Die Raspberry Pi Foundation stiftet das Geld.

Grundlage für die Entwicklung des Treibers sind Dokumente und Quellcodes, die Broadcom gerade unter einer BSD-Lizenz veröffentlicht hat. Diese Spezifikationen sind allerdings für den Grafikkern Videocore IV im BCM21553-SoC. Die Portierung auf die bauähnliche GPU im BCM2835-SoC soll aber möglich sein.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Programmierung abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.