Quelltexte des neuen Betriebssystems Android L veröffentlicht

AndroidLGoogle hat soeben Teile der Quelltexte seines neuen Mobilbetriebssystems Android-L nicht nur für Nexus 5 und 7, sondern auch für ältere Nexus-Geräte veröffentlicht. Die Android-Hacker stehen schon Gewehr bei Fuß.

Die nächste Android-Version von Google hat noch keine Nummer und wurde auf der gerade gelaufenen Entwicklerkonferenz Google I/O nur L genannt. Das neue Mobilbetriebssystem unterstützt jetzt 64-Bit-Prozessoren und damit auch theoretisch mehr als 3 GByte RAM.

Nur wenige Tage, nachdem Android L vorgestellt und einige Previews für die Google-Smartphones Nexus 5 und 7 veröffentlicht wurden, sind jetzt auch die Quelltexte von Android L in Googles Android-Git-Repository aufgetaucht – und zwar nicht nur für Nexus 5 und 7, sondern auch für die älteren Nexus 4, 7 und 10. Es ist also durchaus möglich, dass Google bald auch für diese Geräte Android-L-Firmware bereitstellt.

Leider sind die jetzt veröffentlichten Quelltexte nicht komplett, es fehlen unter anderem gerätespezifische Hardware-Treiber. Aus diesem Quellcode eine funktionstüchtige Firmware für ältere Nexus-Geräte zu bauen, ist damit nicht möglich.

Trotzdem ist die frühe Veröffentlichung der Android-L-Quellen eine erhebliche Neuerung: Bisher hatte Google die Quellen seines Mobilbetriebssystems immer erst deutlich nach Freigabe einer neuen Android-Version bereitgestellt.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Mobilgeräte, News, Programmierung abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.