Raspberry Pi Compute Module sind verfügbar

RaspberrySmallDer Distributor RS Components hat angekündigt , dass das Raspberry Pi Compute Module ab heute lieferbar ist . Die Raspberry Pi Fundation hat inzwischen auch eine grundlegende Dokumentation online gestellt, die beschreibt, wie das Modul angebunden werden muss.

Das Compute Module entspricht in seinen technischen Fähigkeiten dem Raspberry Pi Model A, ist aber nur so groß wie ein SODIMM-Speicherriegel und passt auch in SODIMM-Slots, wie sie für diese Speicher üblich sind. Dafür hat es aber keine der normalen Anschlüsse, um Peripherie direkt anschließen zu können.

RaspberryCompute ModulCM+IO-small-500x342Um den Einstieg mit dem Compute Module zu vereinfachen, wird es dazu ein IO Board geben, in das das Modul eingesteckt wird.

Damit können die entsprechenden Anschlüsse direkt benutzt werden.

Das IO Board ist aber nur zu Entwicklerzwecken und als Zwischenschritt gedacht. Pi-Erfinder Upton geht davon aus, dass bei einem Projekt “zuerst die Software-Entwicklung auf einem normalen Raspberry Pi stattfindet, dann mit dem Compute Module und IO Board ein eigener Prototyp für das Interface-Board entwickelt wird. Wenn dieser validiert wurde, kann dann das eigene Interface-Board das Compute Module aufnehmen.”

Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Programmierung, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.