Ratingagentur Moody’s stuft Nokia auf Ramschniveau herunter

Der Sanierungsplan mit 10.000 Entlassungen, über den wir gestern berichtet haben, fand jetzt Resonanz bei den Ratingagenturen: Moody’s stufte Nokia heute die Bonität des früheren Handy-Riesen auf Ramschniveau (BA1) herunter.

Für das laufende Quartal stellte Nokia nach 929 Millionen € Verlust im ersten Quartal 2012 schon wieder einen hohen Verlust in Aussicht. Da hilft auch die Zusammenarbeit mit Microsoft nicht mehr. Man fragt sich echt, warum Nokia statt auf den Android-Zug aufzuspringen, mit dem Samsung von Erfolg zu Erfolg fährt, ausgerechnet bei den gewöhnungsbedürftigen Windows Phone-Handys ohne nennenswerte Marktanteile und mit vielen Kinderkrankheiten seine Rettung aus schwerer Seenot gesehen hat.

Mich betrifft es nicht, ich benutze ein Samsung S2 und bin gut zufrieden. Und Nokia ist wohl am Ende seines Weges angekommen…

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Mobilgeräte, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.