Rückruf: Defekte Festplatten in Apple-iMacs

Einige iMacs von Apple (Formate 21,5″ und 27 „), die zwischen Ende 2009 und Sommer 2011 verkauft wurden, enthalten 1 TByte-Festplatten von Seagate, die ausfallgefährdet sind. Dabei sind auch Datenverluste möglich. Deshalb bietet Apple den kostenlosen Austausch an.

Wer sich beim Kauf des Gerätes mit seiner echten Emailadresse registriert hat, bekommt dazu eine Email vom Hersteller. Andere Eigentümer müssen selbst prüfen, ob ihr Gerät am Austauschprogramm teilnehmen sollte. Dabei hilft eine Seriennummersuche auf Apple’s Internetseite.

Bevor man das Austauschangebot annimmt, sollte man seine Daten sichern – Apple macht das nicht. Und wer die Platte schon austauschen musste, sollte Apple wegen einer Erstattung kontaktieren.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Sicherheit, Tipps und Tricks, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.