Russlands weltweiter Angriff auf die Internet-Infrastruktur

Sowohl die USA als auch Großbritannien werfen russischen Hackern eine weltweite Cyberattacke auf die zentrale Infrastruktur des Internets vor. Von der Moskauer Regierung unterstütze Gruppen hätten Router infiziert, erklärten heute amerikanische und britische Behörden in einer Telefonschaltung.

Wie stark der Schaden schon sei, wisse man noch nicht, sagte Jeanette Manfra vom US-Heimatschutzministerium. Allerdings wusste Ciaran Martin vom britischen National Cyber Security Centre zu sagen, „Millionen von Maschinen“ seien angegriffen worden.

Diese Art Angriffe würden schon seit mehr als einem Jahr beobachtet, und die zugrunde liegende Taktik sei sogar noch länger bekannt – möglicherweise brächten sich die Hacker damit für zukünftige Angriffe in Stellung.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Programmierung, Sicherheit abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.