RWE mit Riesenverlust von fast 3 Milliarden Euro

Wolfgang_ClementRWE-Vorstand Terium muss einen historischen Verlust verkünden. Und er kennt eigentlich nur eine Strategie: laut lamentieren, in der Hoffnung, dass die Politik dem Konzern hilft.

Der Kurs der RWE-Aktie fiel dramatisch: von von 100 Euro im Jahr 2008 auf rund 26 Euro im Jahr 2013. Die Netto-Verschuldung des Konzerns stieg von 19 Milliarden Euro 2008 auf rund 31 Milliarden Euro im Jahr 2013.

Eine unternehmerische Lösung für den in der Kris steckenden Energiekonzern hat RWE-Vorstand Terium nicht, deshalb verlieren Aktionäre und Angestellte langsam die Geduld.

Dazu kommen sehr schlechte Aussichten für das betriebliche Ergebnis und eine “signifikante Wertvernichtung der RWE-Kraftwerke” von “4,3 Milliarden Euro” im Jahr 2013.

All das schreibt RWE selbst zur Verlustankündigung – wohl in der Hoffnung, dass der eine oder andere Weiße Ritter unter den Politikern irgendwie mit Geld der Steuerzahler zu Hilfe eilt. Da würde sich auch der Ex-SPD-Genosse Wolfgang Clement freuen, der ja eine Woche vor der Landtagswahl in Hessen 2008 in einem Gastbeitrag für die Welt am Sonntag die Leser vor einer Wahl der SPD warnte.

Jetzt ist Clement aus der vor langer, langer Zeit mal als Arbeiterpartei beknnten SPD ausgetreten und verdient  bekommt seine Millionen von RWE. Inzwischen bezeichnet der feine Herr ausgerechnet die FDP, die der Wähler aus dem Bundestag regelrecht hinausgeworfen hat, als die “einzige Fortschrittspartei Deutschlands” – vermutlich meint er die Mövenpick-Steuerbefreiung gegen eine kleine Parteispende….

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Kommentar, News, Politik, Recht, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.