Schadsoftware kommt über die Cloud in den PC

DropboxVirenFilesharing über Cloud-Dienste wie Marktführer Dripbox mit seinen 175 Millionen Anwendern kann nach einem Bericht von Heise das Einfallstor für Schadsoftware sein.

Alles, was man in den Dropbox-Ordner packt, kann nach dem Sicherheitsforscher Jacob Williams von der CSR Group Firewalls auf anderen Rechnern locker passieren. „Wir haben das mehrfach getestet, und die Daten kommen direkt durch die Firewall.

Auch die Konkurrenten Google Drive, SkyDrive, SugarSync und Amazon Cloud Drive haben dies Problem.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Mobilgeräte, Programmierung, Sicherheit, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.