Schnappschuss: Einsatzplan zur Festnahme von Julian Assange abfotografiert

Einem Fotografen der Nachrichtenagentur Associated Press gelang ein spezieller Schnappschoß: Ein Polizist vor der ecuadorianischen Botschaft hatte ein Klemmbrett mit handbeschriebenen Blättern dabei, auf denen beschrieben war, wie die Polizei Wikileaks-Gründer Assange festnehmen will.

Darin hieß es, Assange sei „unter allen Umständen festzunehmen“. Einzelne Szenarien wie Flucht in einem Fahrzeug der Botschaft oder im Diplomatengepäck oder auch begünstigt durch eine Ablenkungsaktion wurden beleuchtet.

Es waren nach einem Bericht der Zeitung The Guardian Notizen, die der Beamte bei einer Lagebesprechung (Briefing) gemacht hatte.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Fotografie, Internet, Politik, Recht, Sicherheit, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.