Schon 170.000 Unterzeichner für die Netzneutralität

NetzneutralitaetDie Unterschriftenaktion von Bürgerrechtlern und Verbraucherschützern an das EU-Parlament, eine “wirtschaftliche Zensur” des Internets zu verhindern, hat tausende von Unterstützern gefunden.

Hier der Wortlaut der Petition auf der Plattform campact.org:

Sehr geehrte Abgeordnete des Europaparlaments,

die EU-Kommission will den Wettbewerb im Internet einschränken.

Nur große Internet-Anbieter und Konzerne wie die amerikanischen Dienste Facebook und Google würden von einer Lücke in der Verordnung zur Netzneutralität profitieren. Sie sollen sich eine bevorzugte Behandlung ihrer Inhalte in Datenleitungen kaufen können.

Das würde die Meinungsfreiheit, die Angebotsvielfalt und unseren Zugang zu Informationen gefährden. Und es ginge auf Kosten von kleinen, innovativen Anbietern. Insbesondere Start-Up-Unternehmen aus der EU hätten keine Chance mehr, sich durchzusetzen.

Sichern Sie die Vielfalt und den Wettbewerb im Netz! Sorgen Sie dafür, dass die EU keine Sonderrechte für Internet-Konzerne einführt!

Mit freundlichen Grüßen

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Politik, Recht, Sicherheit, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Schon 170.000 Unterzeichner für die Netzneutralität

  1. Pingback: Netzneutralität: Die Provider bitten zur Kasse | Allofus: News, Tipps, Tricks und Fotos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.