Schon wieder ein neuer Java-Exploit

javaSo manches Opfer des Java 7-Exploits der letzten Woche ist noch dabei, seinen Rechner wieder vollständig lauffähig zu machen – in den meisten Fällen einer Infektion über diese Sicherheitslücke war die Neueinrichtung des Systems kaum zu vermeiden.

Gerade wurde Java 7 am Montag mit dem Update 11 aktualisiert, da kommt schon wieder ein neuer Java-Exploit auf uns zu. Nach einem Bericht von Golem wurde er unter Kriminellen zum Preis von 5.000 Dollar angeboten und dreimal verkauft.

Java ist leider das Schweizermesser bei der Programmierung von Internetseiten – viele Java-Funktionen werden gerne von den Programmierern genutzt, auch wenn die Seiten eigentlich in HTML, in PHP oder in ASP erstellt werden.

Es wird Zeit, dass Oracle die Sicherheit ernster nimmt und bekannt gewordene Sicherheitslücken abdichtet, bevor ein Exploit veröffentlicht wird, der es jedem dahergelaufenen Kriminellen gestattet, die Sicherheitslücke in Geld umzusetzen.

Dieser Beitrag wurde unter Internet, Programmierung, Sicherheit abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Schon wieder ein neuer Java-Exploit

  1. Pingback: Java-Probleme ohne Ende – wieder zwei kritische Sicherheitslücken in der neuesten Version Java 7 Update 11 | Klaus Ahrens: News, Tipps, Tricks und Fotos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.