Scott McKenzie gestorben


Am Samstag starb in Los Angeles Scott McKenzie, der mit seinem Welthit „San Francisco“ aus der Flower Power-Bewegung der späten sechziger Jahre des letzten Jahrhunderts nicht wegzudenken ist. Er litt an einer Nervenkrankheit, die ihm in den letzten Jahren das Musizieren unmöglich machte und auch zu Depressionen führte. Scott McKenzie (eigentlich Philip Blondheim) wurde 73 Jahre alt.

Noch lebende Hippies und Blumenkinder werden die Ikone der Bewegung betrauern.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.