Seit gestern müssen Tankstellen Preise für Apps melden

TotalDie deutschen Tankstellen hatten gemäß der Verordnung zur Markttransparenzstelle für Kraftstoffe (MTS-Kraftstoff-Verordnung) sich vor zwei Wochen mit ihren Geodaten und den Öffnungszeiten bei der „Markt-Transparenzstelle“ angemeldet.

Seit Samstag läuft die zweite Stufe auf dem Weg zu quasi amtlichen Benzinpreisen: Die Tankstellen müssen ihre Preise für Benzin und Diesel an die Transparenzstelle melden.

Noch in diesem Sommer sollen dann die Autofahrer die Benzin- und Dieselpreise der Tankstellen ohne Zeitverzug über Smartphone-Apps oder Navigationsgeräte abrufen und vergleichen können.

 

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Mobilgeräte, News, Politik, Recht, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.