Seit heute ist Google+ in der Türkei gesperrt

ErdoganYouTubeGerichtDie Türkei die Sperre für YouTube aufgehoben, dafür wird seit heute das Soziale Netzwerk Google+ blockiert.

Zunächst gab es heute noch keine Angaben zu Gründen für die Sperre. Erst vor gut einer Woche war ja die ebenfalls zu Google gehörende Videoplattform YouTube nach einer mehr als zweimonatigen Blockade freigegeben worden, weil das Verfassungsgericht zuvor geurteilt hatte , die YouTube-Sperre verletze das Recht auf Meinungsfreiheit.

Vor der Kommunalwahl in der Türkei Ende März hatte die Regierung Erdogan zunächst den Kurznachrichtendienst Twitter und danach auch YouTube sperren lassen. Das Verfassungsgericht hatte die Twitter-Sperre schon am 3. April wieder aufgehoben.

Dieser Beitrag wurde unter Internet, Mobilgeräte, News, Politik, Recht, Sicherheit, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.