Seit Monaten Probleme mit iPhone-Benachrichtigungen

Wenn eine Benachrichtigung zu einer SMS oder einer iMessage-Nachricht auf dem iPhone ausbleibt, obwohl die Nachricht ankam, ist das wohl auf einen Fehler von Apples  Betriebssystem iOS zurückzuführen.

Schon seit September 2020 beschweren sich iPhone-Besitzer unter anderem in Apples Supportforum, dass Benachrichtigungen für SMS oder iMessage-Nachrichten nicht erscheinen. Im letzten Monat hatte auch Macrumors ausführlich über das Problem berichtet, und auch The Verge griff den Fall noch einmal auf und wollte von Apple wissen, wann der Fehler endlich beseitigt wird. Apple hat sich dazu aber immer noch nicht geäußert.

Wie sich das Problem zeigt

Und es passiert immer wieder, dass etwa neue SMS auf einem iPhone ankommen, welche aber nicht über das Benachrichtigungssystem des Betriebssystems angezeigt werden. Dann gibt es auch nicht die typischen roten Benachrichtigungen auf dem iOS-Startbildschirm, dass ungelesene Nachrichten vorliegen.

Dadurch werden neue Nachrichten einfach nicht bemerkt und dementsprechend auch gar nicht erst gelesen, und wichtige oder dringliche Messages werden überhaupt nicht wahrgenommen. Und der Absender einer dringenden Nachricht  ärgert sich, wenn es überhaupt keine Reaktion vom Empfänger gibt. Dementsprechend machen die Betroffenen  ihrem Ärger in den Foren Luft.

Fehler tritt zum Teil nur gelegentlich auf

Der Fehler ist leider wohl intermittierend, er tritt also nicht immer auf. Im Apple-Supportforum werden mehrere Tricks beschrieben, das Problem irgendwie zu umgehen, von denen aber keiner das Problem dauerhaft und vor allem sicher zu lösen scheint.

Deshalb auch an dieser Stelle keine wenig hilfreichen Tipps, sondern die Hoffnung, dass sich Apple endlich um die Probleme seiner Kunden mit den nicht gerade preiswerten Apple-Geräten kümmert!

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.