Einbruch bei Cinedom: Kunden sollten Konto beobachten

cinedomDer Hoster des Kinokarten-Portals cinedom.de wurde Opfer eines Hackerangriffs. Das belegen Emails, die die Kinokette an ihre Kunden verschickt hat. Auf Nachfrage bestätigte eine Unternehmenssprecherin den Vorgang auch. In dem Schreiben heißt es:

panzerknackerAuf Grund der Natur des Angriffs können wir leider nicht völlig ausschließen, dass Kontodaten entwendet wurden, auch wenn wir sofort nach der Entdeckung erste Gegenmaßnahmen ergriffen haben. Diese Kontodaten könnten ggf. dazu verwendet werden, auf Onlineshops ebenfalls für die Zahlung per Lastschrift zugunsten von Betrügern eingesetzt zu werden.

Die Kunden werden aufgefordert, in nächster Zeit ihre Kontoauszüge auf verdächtige Lastschriften kontrollieren und diese gegebenenfalls innerhalb der gesetzlich dafür eingeräumten Frist von sechs Wochen zurückzugeben.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter News, Recht, Sicherheit abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.