Sicherheits-Updates für Netgear-Router verfügbar

Netgear hat sein Router-Sortiment inzwischen überprüft und dabei herausgefunden, dass viel mehr Modelle für die kritische Sicherheitslücke im Web-Interface anfällig sind als zunächst gedacht.

Deshalb sollten Eigentümer betroffener Geräte den Zugriff auf ihre Systeme über das Web-Interface ihres Routers durch ein Update verhindern.

Besitzer der Netgear-Router R6250, R6400, R7000 und R8000 können ab sofort die kritische Sicherheitslücken ihrer Router schließen. Für diese vier Modelle stehen Firmwareupdates auf der offiziellen Support-Seite zum Download bereit.

Für die Modelle R6700, R6900, R7100LG, R7300DST, R7900, D6220 und D6400 gibt es bisher nur Beta-Versionen des Updates. Anders als zunächst verbreitet, sei das Modell D7000 aber nicht von der Sicherheitslücke betroffen, heißt es auf Netgears Support-Seite. Sobald die Updates verfügbar sind, sollten die Benutzer sie umgehend in ihre Router einspielen.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Sicherheit abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.