Signal-Gründer und CEO Moxie Marlinspike tritt zurück

Der Gründer und CEO von Signal, Moxie Marlinspike, hat jetzt angekündigt, dass er nach fast einem Jahrzehnt der Zusammenarbeit mit dem Unternehmen von seinem Posten als Signal-CEO zurücktritt.

In einem Blogpost dazu erklärte Marlinspike, er werde im Vorstand von Signal bleiben, um weiterhin dabei zu helfen, „die Mission von Signal zu manifestieren“.

Er ergänzte auch noch, dass der geschäftsführende Vorsitzende von Signal und Mitbegründer von WhatsApp, Brian Acton, als Interims-CEO von Signal einspringen wird, während er selbst nach einem dauerhaften Nachfolger sucht.

upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/8/...„Ich fühle mich jetzt sehr wohl dabei, mich selbst als CEO abzulösen, basierend auf dem Team, das wir haben, und glaube auch, dass dies ein wichtiger Schritt ist, um den Erfolg von Signal weiter auszubauen“, schrieb Marlinspike. „Ich habe in den letzten Monaten mit Kandidaten gesprochen, aber ich möchte die Suche mit dieser Ankündigung eröffnen, um die beste Person für das nächste Jahrzehnt von Signal zu finden. Bitte nehmen Sie Kontakt auf, wenn Sie das sein könnten!“

Bild: Moxie Marlinspike, Max Morse, CC BY 2.0

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Mobilgeräte, News, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.